F1 2013 Deutschland: Sebastian Vettel mit goldenem Helm

Sebastian Vettel steigt in seinen RB9 auf dem Nürburgring

Mit goldenem Haupt klettert Sebastian Vettel in seinen RB9 (Foto: Red Bull Racing)

Hurra, hurra, der Weltmeister ist wieder da! Sebastian Vettel ist mit dem Formel-1-Tross auf dem Nürburgring angekommen und versetzt die idyllische Eifel in Motorsport-Fieber. Natürlich bleibt der Tabellenführer seinen abwechselnden Helmdesigns treu, und zeigt auch bei seinem Heimspiel in Deutschland einen neuen Kopfschutz.Beim Rennen in seinem Heimatland hat Vettel bislang immer einen besonderen Helm getragen, bislang hat der Heppenheimer diesen aber noch nie aussortieren dürfen. Denn ein Helm, mit dem er ein Mal auf dem obersten Treppchen stand, hat ausgedient und darf in die Vitrine.

Helm von Sebastian Vettel in Deutschland 2013

Gold und Mattschwarz: Sebastian Vettels Helmfarben bei der Formel 1 2013 in Deutschland (Foto: Red Bull Racing)

Go for Gold: Vettel mit glitzenderm Helm auf dem Nürburgring

Auf dem Nürburgring sind wie gewohnt die deutschen Nationalfarben in das Helmdesign integriert, 2013 gehören aber auch goldener Glitzer-Pailletten und mattschwarzer Lack dazu. Außerdem ist auf der Oberseite seines Arai-Helmes „Home Run 2013″ zu lesen. Ein schicker Helm, wenngleich er bei seinem Heimrennen schon spektakulärere gezeigt hat. Wie immer ist der Designer Jens Munser für den Helm verantwortlich. Da ich dieses Wochenende auch auf dem Nürburgring sein werde, bin ich gespannt, welchen Helm ich noch so zu sehen bekomme 😉

Go for Gold: Sebastian Vettel 2013

Liebe zum Detail: Designer Jens Munser und Sebastian Vettel arbeiten zusammen an den Helmdesigns (Foto: Red Bull Racing)

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>