F1 2013 Indien: Vettel in Black – der schwarze Helm

Vettel in Indien 2013

Roter Bulle mit schwarzem Reiter: Sebastian Vettel in Indien 2013 (Foto: Red Bull Racing)

An diesem Wochenende könnte Sebastian Vettel seine, schon fast langweilige, Dominanz in der Formel 1 2013 mit dem vierten WM-Titel in Folge krönen. Das ist nach den vergangenen Rennen keine große Überraschung. Unaufgeregt feierte der Heppenheimer fünf Siege hintereinander und hat im indischen Noida die Gelegenheit, Triumph Nummer sechs zu holen. Ebenso unspektakulär wie seine letzten Rennsiege ist sein  schwarzer Helm, den er in Indien trägt.Leider kann ich nicht genau erkennen, was oben auf Sebastian Vettels Helm lackiert ist. Es könnten meiner Ansicht nach die Umrisse des Red Bull Logos sein. Auf jeden Fall ist das Schwarz mit einem Karomuster unterlegt.

Sebastian Vettel mit schwarzen Helm zum Titel

Vettel hat 90 Punkte Vorsprung bei vier noch zu fahrenden WM-Rennen auf die Nummer eins von Ferrari Fernando Alonso: Also scheint es auch der Helm zu sein, der  Vettel in Indien zum Titel begleiten wird. In den ersten beiden freien Trainingssitzungen bei der F1 2013 in Indien markierte der Red-Bull-Pilot die Bestzeit und verwies jeweils seinen Teamkollegen Mark Webber auf Rang zwei. Webber sollte das allerdings wenig stören, da er sich 2014 mit Porsche in der LMP1 engagiert, aber der Australier wünscht sich noch einen letzten Sieg in der Königsklasse des Motorsports. Ich würde es ihm gönnen.

Vettel 2013 mit schwarzen Helm in Indien

Schwer zu erkennen, was auf der Helmoberseite lackiert ist (Foto: Red Bull Racing)

Hinter dem Red-Bull-Duo etablierten sich die Fahrer, die auch in den vergangenen Rennen am nähesten an den Heckflügeln der fliegenden Energy-Dosen dran waren. Dazu zählen Romain Grosjean im Lotus, die Mercedes-Piloten Nico Rosberg und Lewis Hamilton sowie die McLaren-Fahrer Jenson Button und Sergio Perez. Fernando Alonso schaffte es in seiner roten Göttin im ersten Training lediglich nur auf Platz zwölf und in Session zwei wurde er auf Platz fünf gewertet.

Zurück zu Vettels Kopfschmuck: 2012 zeigte sich der Deutsche ebenso wenig kreativ was sein Helmdesign betrifft und griff auf einen bereits eingesetzten Helm zurück. Er trug den Monza-Helm mit dem Design anlässlich seiner 50. Lackierung in der Formel 1.

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>