F1 2013 USA: Vettel mit zwei Helmen in Texas

Sebastian Vettel in Austin Texas 2013 bei seinem achten Sieg in Folge

Sebastian Vettel ist nicht zu schlagen: Der Bulle siegt in den USA zum achten Mal in Folge (Foto: Red Bull Racing)

Wie auch schon beim Rennen in Abu Dhabi hat Sebastian Vettel zwei verschiedene Helme zum vorletzten Formel-1-Lauf 2013 nach Texas mitgebracht. Am Freitag und am Samstag trug er das Design eines amerikanischen Fans und am Sonntag trat er im Zeichen des Bullen an.

Sebastian Vettel mit den Farben der USA auf seinem Helm

Die USA-Flagge und eine Gitarre zieren den Helm von Sebastian Vettel in den USA 2013 (Foto: Red Bull Racing)

Das erste Design entstand im Rahmen eines Wettbewerbes von Red-Bull-Sponsor Infiniti und zeigt eine Gitarre im Look der us-amerikanischen Flagge. Wie ich finde ist es sehr stimmig und mit Liebe zum Detail lackiert. Meiner Meinung nach einer der schönsten Helme, den Vettel in letzter Zeit trug.

Red Bull Racing Helmet Helm Sebastian Vettel USA 2013

Der Bulle ist angriffslustig: 2013 siegt Sebastian Vettel in den USA (Foto: Red Bull Racing)

Vettel lässt den Bullen von der Leine

Der zweite Helm steht im Zeichen des Bullen: Ein schnaufender Stier durchbricht auf der Oberseite des Helms Holzplanken und zeigt, dass Vettel auch nach sieben Siegen noch hungrig auf Erfolg ist. Wie das Rennen zeigte, begleitete auch dieser ausgefallene Helm den Fahrer von Red Bull Racing zum Sieg. Acht Siege in Folge bedeuten, dass die Vettels Sieger-Helm-Sammlung stetig wächst. Auch 2012 war der Kopfschutz des Red-Bull-Mannes übrigens im Stil von Holzplanken lackiert. Ich bin gespannt, was der Deutsche sich für das Finalrennen in Brasilien einfallen lässt.

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>