F1 2014 Deutschland: Die Helme von Rosberg, Vettel und Sutil

Nico Rosbergs Helm in Deutschland 2014

Nico Rosberg trägt schwarz-rot-gold: Sein Helm beim Großen Preis von Deutschland. (Foto: Mercedes AMG)

Hurra, hurra wir sind Weltmeista (…er): Die deutschen Formel-1-Piloten feiern den vierten WM-Titel der DFB-Elf beim Rennen auf dem Hockenheimring mit speziellen Helmlackierungen. Im Vorfeld des Deutschland-GP sorgte vor allem der Kopfschutz von Nico Rosberg für Furore.

Sebastian Vettels Helm in Deutschland 2014

Zwei Seiten: Sebastian Vettels Helm erstrahlt in den deutschen Nationalfarben. (Foto: Red Bull Racing)

Stolz präsentierte Rosberg seinen Schuberth-Helm für das Rennen in Deutschland am Dienstag per Twitter. Allerdings blieb diese Enthüllung auch den wachsamen Augen der FIFA nicht verborgen – prompt legte der Weltfußballverband Einspruch gegen das Helmdesign des 29-Jährigen ein. Auf der Oberseite des Helmes war der WM-Pokal abgebildet und das gefiel den Rechteinhabern nicht. Nun zieren vier Sterne den Kopf des Tabellenführers von Mercedes AMG.

Sebastian Vettels Helm in Deutschland 2014

Der Helm von Sebastian Vettel beim Deutschland-GP 2014. (Foto: Red Bull Racing)

Schwarz, Rot, Gold: Rosberg und Vettel zeigen Flagge

Auch sein Landsmann von Red Bull Racing Sebastian Vettel, der bekannt ist für seine stetig wechselnden Helme, drückt seine Freude über den vierten WM-Titel der Deutschen Nationalmannschaft mit einem Design in Schwarz, Rot und Gold aus. Von vorne betrachtet teilt sich der Helm in eine schwarze und eine rot-goldene Hälfte auf. Auf der Oberseite lackierte Designer Jens Munser den Bundesadler und eine „1“ in Nationalfarben.

Adrian Sutils Helm in Deutschland 2014

Der gebürtige Starnberger Adrian Sutil trägt die bayrischen Farben auf seinem Helm. (Foto: Sauber F1)

Adrian Sutil zeigt sich bei seinem Heimrennen in Hockenheim besonders heimatverbunden: Sein Helm erstrahlt den bayrischen Landesfarben Blau und weiß. Auch das Wappen des Freistaates ist auf dem Kopf des Sauber-Piloten, der in Starnberg geboren wurde, verewigt. Bei genauerer Betrachtung sind sogar kleine grüne und rote Steine in der lackierten Krone zu erkennen – schwer zu sagen, ob sie ebenfalls aufgemalt sind oder wirklich auf den Helm geklebt wurden.

Die Deutschen sind zumindest optisch für das zehnte Saisonrennen gerüstet. Der Start erfolgt wie gewohnt am Sonntag um 14 Uhr. Eines der wenigen Rennen in diesem Jahr, das ich komplett verfolgen werde!

 

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>