F1 2014 Sochi: Bianchi fährt in Russland auf den Helmen mit

Jenson Button Helmet Sochi F1 2014

Jenson Button gedenkt mit pinkem Helm seinem verstorbenen Vater und hofft für Jules Bianchi. (Foto: McLaren)

An diesem Wochenende feiert die Formel 1 ihre Premiere in Russland. Allerdings steht das Rennen auf dem Stadtkurs in Sochi unter keinem gutem Stern. Nach dem heftigen Unfall von Jules Bianchi beim vorherigen Grand Prix in Japan befindet sich der Marussia-Pilot anscheinend weiterhin in Lebensgefahr. Aus Rücksicht verzichtet sein Team auf den Einsatz seines Fahrzeuges in Russland, die anderen Piloten im Feld erinnern an den 25-Jährigen mit Aufklebern auf dem Helm.

Neben dem McLaren-Piloten Jenson Button trägt auch der amtierende Weltmeister Sebastian Vettel den „Tous avec Jules“-Sticker auf dem Helm. Der Red-Bull-Racing-Mann ist ohnehin bekannt für seine wechselnden Designs – da lag es nur nahe, dass er auch an der Unterstützungsaktion für Bianchi teilnimmt.

Sebastian Vettel Helm Sochi 2104

Sebastian Vettel trägt in Russland bunt und den „Tous avec Jules“-Sticker. (Foto: Red Bull Racing)

Die Helme in Russland: Unterstützung für Bianchi

Der Franzose erlitt bei seinem Horror-Crash in Suzuka heftige Kopfverletzungen und liegt immer noch in Japan im Krankenhaus. Er kam im starken Regen von der Strecke ab und krachte in einen Bergungsbagger, der gerade das Auto von Adrian Sutil abschleppen wollte – meiner Ansicht eine Verkettung tragischer Ereignisse. Jetzt sollen sogar geschlossene Formel-1-Boliden getestet werden. Diese Kuppel-Diskussion gab es schon im vergangenen Jahr. Ich denke, dass die Einführung von Glaskuppeln sehr kritisch gesehen werden sollte. Einerseits würden sie den Kopf der Piloten gegen herumfliegende Gegenstände zusätzlich schützen, aber mit Sicherheit könnten sie splittern und das Aussteigen erschweren. Wer weiß, was in so einem speziellen Fall, wie bei dem von Jules Bianchi, mit der Kuppel passiert wäre …

Bleibt zu hoffen, dass der Franzose wieder auf die Beine kommt. Viele seiner Fahrerkollegen wünschen ihm in Sochi das Beste:

Daniel Ricciardo Helm Sochi 2014

Auch der momentan dominierende Mann bei Red Bull Racing Daniel Ricciardo drückt Bianchi die Daumen. (Foto: Red Bull Racing)

Neben Daniel Ricciardo schließen sich auch die Farrari-Stars Kimi Räikkönen und Fernando Alonso den Genesungswünschen an. Außerdem hat der Deutsche Nico Hülkenberg den Sticker auf seinem Helm beim Rennen in Russland.

Kimi Räikkönen Helm Sochi 2014

Der Iceman Kimi Räikkönen trägt das Hashtag #ForzaJules auf seinem Helm. (Foto: Ferrari)

Fernando Alonso Helm Sochi 2014

Auch Fernando Alonso zeigt sich solidarisch. (Foto: Ferrari)

Nico Hülkenberg Helm Sochi 2014

Nico Hülkenberg erlebte 2010 in Australien einen schweren Unfall. Fast wurde er am Kopf von einem Kontrahenten erwischt. (Foto: Force India)

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>