Formel 1 2012 Monza: Lewis Hamilton dominiert das Qualifying

Formel 1 2012 Monza Qualifying: Lewis Hamilton holt die Poleposition

Lewis Hamilton in Monza (c) McLaren/HOCH ZWEI

Ich hab seit langem mal wieder ein freies Wochenende und mich sehr darauf gefreut, das Zeittraining der Formel 1 in Monza zu verfolgen. McLaren bestätigte die starken Leistungen aus den freien Trainingsläufen auf der schnellsten Strecke im Formel-1-Kalender und Lewis Hamilton sicherte sich die Pole.

Monza 2012: Hamilton und Button stehen in Reihe eins

Während Fernando Alonso als Erster in Qualifying 3 zusammen mit seinem Ferrari-Teamkollegen Felipe Massa auf die Strecke ging, ließen sich die Piloten bei McLaren Zeit. Zudem schien Alonso Probleme zu haben, denn der Tabellenführer brach seine erste gezeitete Runde ab und ließ Massa passieren – die RTL-Kommentatoren Heiko Wasser und Christian interpretierten voreilig in dieses Manöver einen taktischen Schachzug der Ferarri-Mannschaft. So viel: Ich bin gespannt wie viele Fehler das Duo am Mikrofon in diesem Formel-1-Rennen machen wird, auch in Spa sind mir mehrere unüberlegte Kommentare der beiden aufgefallen…

Ferrari gab nach dem Qualifying bekannt, dass Alonso ein Problem im hinteren Teil seines Boliden gehabt habe, das auf die Schnelle nicht behoben werden konnte. So startet der Spanier lediglich von Rang zehn.

Zurück zum Qualifying: In seiner ersten gewerteten Runde in Q3 knallte Lewis Hamilton eine 1.24.010 Minuten in den italienischen Asphalt des Autodromo Nazionale di Monza und ließ den bis dahin Zweitplatzierten Felipe Massa, der am Ende auf Rang drei landete, um fast eine halbe Sekunde hinter sich. Force-India-Mann Paul di Resta zeigte auch eine starke Leistung und qualifizierte sich für Startplatz vier, muss aber aufgrund eines Getriebewechsels fünf Plätze zurück. Jenson Button sah als Letzter die schwarz-weiße Flagge und machte mit Position zwei den McLaren-Samstag perfekt.

Zuvor gab es in den vorangegangenen zwei Sitzungen keine großen Überraschungen, außer  das die Red Bull sich erneut etwas schwer taten. Vettel schaffte nur knapp den Sprung unter die besten Zehn und startet morgen von Platz sechs in das 13. Saisonrennen. Sein Teamkollege Mark Webber stert auf Startposition elf.

Ich bin gespannt wie sich das Rennen morgen entwickelt. Ich tippe darauf, dass McLaren die Pace an der Spitze bestimmt und sich dahinter einige interessante Kämpfe ergeben. Auch die beiden Deutschen Michael Schumacher und Nico Rosberg in den Silberpfeilfen auf den Plätzen fünf und sieben haben gute Aussichten auf Punkte oder sogar das Podium.

1 4 L.Hamilton McLaren 1:24.010
2 3 J.Button McLaren 1:24.133 +0:00.123 +0:00.123
3 6 F.Massa Ferrari 1:24.247 +0:00.237 +0:00.114
4 11 P.di Resta Force India 1:24.304 +0:00.294 +0:00.057
5 7 M.Schumacher Mercedes 1:24.540 +0:00.530 +0:00.236
6 1 S.Vettel Red Bull 1:24.802 +0:00.792 +0:00.262
7 8 N.Rosberg Mercedes 1:24.833 +0:00.823 +0:00.031
8 9 K.Räikkönen Lotus 1:24.855 +0:00.845 +0:00.022
9 14 K.Kobayashi Sauber 1:25.109 +0:01.099 +0:00.254
10 5 F.Alonso Ferrari 1:25.678 +0:01.668 +0:00.569
Lewis Hamilton landet im Qualifying in Monza auf der Pole

Lewis Hamilton fährt zur Pole in Monza (c) McLaren/HOCH ZWEI

Jenson Button fährt in Monza auf den zweiten Startplatz neben seine Teamkollegen Hamilton
Jenson Button holt sich Platz zwei neben Hamilton (c) McLaren/HOCH ZWEI

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>