Formel 1 2012 Südkorea: Der Helm von Sebastian Vettel

Sebastian Vettel mit neuem Helm in Südkorea

Sebastian Vettels Helm für das Formel-1-Rennen in Südkorea (Foto: Red Bull)

Am frühen Samstagmorgen holte sich Red Bull Racing die erste Startreihe bei der Formel 1 2012 in Südkorea. Auf dem 5,615 Kilometer langen Kurs in Yeongam war jedoch nicht der Deutsche der schnellste Mann im Feld, sondern sein Teamkollege Mark Webber. Vettel musste sich mit seinem neuem Helm im weißen Design mit 0,074 Sekunden dem Australier geschlagen geben.

Lewis Hamilton, Mark Webber und Sebastian Vettel

In Südkorea holte sich Mark Webber die Poleposition knapp vor Vettel und Hamilton (Foto: Red Bull)

Auf Platz drei fuhr Lewis Hamilton im McLaren. Vettel wurde allerdings auf seiner letzten schnellen Runde von Felipe Massa im Ferrari aufgehalten und so hätte der Deutsche wohlmöglich doch auf dem ersten Rang stehen können.

Vettel mit weißem Helm in Südkorea

Der zweifache Weltmeister Sebastian Vettel glänzte in Südkorea allerdings nicht nur mit schnellen Zeiten, sondern wie gewohnt auch mit frischem Helmdesign. Der Kopfschutz des Deutschen ist geprägt vom typischen Red-Bull-Look, allerdings überwiegend in weiß gehalten. Rundum sind Elemente in blau-metallic in den Helm eingearbeitet. So spiegelt sich dort das Umfeld wider.

Vettel ändert sein Helmdesign fast bei jedem Rennen

Das Grunddesign des Vettel-Helms ist immer gleich. Lediglich die Platzierung des Red-Bull-Logos ändert sich (Foto: Red Bull)

Verantwortlich für das Design ist wie immer Jens Munser Design (JMD). Das deutsche Unternehmen gestaltete auch den auffälligen Glitzer-Helm mit LEDs für Sebastian Vettel, den er beim Rennen in Singapur trug.

Außerdem ist mir aufgefallen, dass DTM-Pilot Timo Scheider bei der TV Total Stock Car Crash Challenge 2012 auch mit einem leuchtenden Helm antritt. Auch sein Helm stammt von JMD. Vielleicht finde ich davon auch noch Bilder.

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>