Formel 1 2013 Barcelona: Des Vettels neuer Helm

Sebastian Vettel bei der Formel 1 2013 in Spanien

Dezent: Der Helm aus Spanien passt gut zum Red-Bull-Design (Foto: Red Bull Racing)

Das Formel-1-Rennen in Spanien ist gelaufen. Am Ende triumphierte Fernando Alonso im Ferrari in Barcelona. Auf Rang zwei fuhr zum dritten Mal in Folge der Finne Kimi Räikkönen im Lotus-Renault vor dem zweiten roten Boliden mit Felipa Massa am Steuer. Der amtierenden Weltmeister Sebastian Vettel musste sich nach Startplatz drei mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Sein neuer Helm muss also noch auf den Ruhestand in der Vitrine der Sieger warten… Die Tabellenführung behauptete Vettel dennoch.

Vettel mit Aluminium-Helm bei der F1 in Barcelona

Sebastian Vettel F1 2013 Barcelona

Nur Platz vier mit dem Aluminium-Look-Helm auf dem Circuit de Catalunya (Foto: Red Bull Racing)

Ich finde das neue Design sehr schlicht, aber schick. Gebürstetes Aluminium, gepaart mit hellblauen Hologramm-Linien ziert den Helm des Red-Bull-Piloten. Die mattgrauen und schwarzen Flächen an der Seite bringen den roten Bullen besonders zur Geltung. Auf der oberen Seite ist sein SV-Logo im gewohnten Superman-Stil zu sehen. Versteckt im Hintergrund ist rundum der Schriftzug Red Bull in grauen Buchstaben zu lesen.

Angefertigt wurde das Design des Arai-Helms wie gewohnt vom renomierten Helmlackierer Jens Munser. Vielleicht bringt der Kopfschutz beim nächsten Rennen in Monte Carlo mehr Glück, wobei ich sicher bin, dass er sich für das spektakuläre Formel-1-Rennen in Monaco wieder etwas besonderes einfallen lässt, wie zum Beispiel den blinkenden Helm in Singapur 2012.

F1 2013 Barcelona: Sebastian Vettel

Im Freien Training drehte Vettel noch mit einem Chrom-glänzenden Helm seine Runden (Foto: Red Bull Racing)

Dieser Beitrag wurde unter Formel 1 abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>