Mein Besuch bei der Rotax Max Challenge in Kerpen

Rotax Max Challenge Kerpen Felix Berg

Felix Berg zieht den Kopf ein bei der Rotax Max Challenge auf der Kartbahn in Kerpen-Manheim. (Foto: Christoph Kragenings)

Am vergangenen Sonntag war ich mal wieder in Kerpen auf dem Erftlandring und habe den Saisonauftakt der Rotax Max Challenge (RMC) besucht. Für mich war es der erste Besuch bei dieser angesehenen Kart-Rennserie. Die Starterfelder waren fast in allen Klassen gut gefüllt – lediglich das Feld der jüngsten Fahrer, die „Micro Max“-Klasse, war mit sechs Teilnehmern recht dünn besetzt. Ich war überrascht über die schnellen Rundenzeiten von rund 53 Sekunden der Jüngsten und die „Mini Max“-Fahrer waren mit 47 bis 48 Sekunden ebenfalls richtig flink, was ich nicht gedacht hätte. Zudem wurde in allen Klassen spannender Kartsport geboten und das bei strahlendem Sonnenschein. Somit war es ein perfekter Tag auf der Kartbahn.
Auch das Team von der Kartschmie.de war wieder nach Kerpen gereist und war zudem sehr erfolgreich beim ersten Lauf der Serie. Der Troisdorfer André Huber dominierte die Klasse „DD2 World“ und lieferte einen sauberen Hattrick ab: Zeittraining Platz eins, Prefinale Platz eins und auch im Finale stand er ganz oben auf dem Treppchen. Die Junior-Piloten Kevin Kemmling und Julian Kleinwort, die ich bereits beim DMV Saisonauftakt vor zwei Wochen kennengelernt habe, waren ebenfalls schnell. Sie sicherten sich bei den Junioren in beiden Klassen „World“ und „Cup“ den zweiten Platz.
Gratulation von dieser Seite an die Fahrer und den Teamchef Frank Hansen -die weite Anreise aus Flensburg hat sich wirklich gelohnt.

Mir hat der Rennsonntag im Kerpen sehr gut gefallen, ich hätte lediglich etwas mehr Zuschauer und mehr Medienvertreter erwartet – immerhin ist die RMC die wichtigste Rennserie für Rotax-Motoren. Vielleicht probiere auch ich irgendwann mal mein Glück und trete als Gastfahrer an, wenn es die Zeit und das Budget zulässt.

Dieser Beitrag wurde unter Im Fahrerlager, Kartsport abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>